Hauptbanhof - Wien

ÖBB: Jahrhundertprojekt Wien Hauptbahnhof ist eröffnet

Das Jahrhundertprojekt Wien Hauptbahnhof - das mit Abstand größte Bahnhofsprojekt der ÖBB - wurde heute eröffnet. Fünf Jahre nach dem Abriss des alten Südbahnhofs ist auf kleinerer Fläche ein deutlich leistungsfähigerer und moderner Bahnhof entstanden. Kürzere Fahrzeiten, mehr Verbindungen, bequemes bahnsteiggleiches Umsteigen und eine spannende Architektur machen das Bahnfahren nun noch attraktiver. Gleich drei internationale Bahnverkehrsachsen werden im Herzen der Stadt miteinander verknüpft. Damit rücken Wien und die Ostregion noch näher ins Herz Europas. Neue Verbindungen wie etwa Salzburg - Bratislava, Linz - Flughafen Wien, Wiener Neustadt - Budapest, Prag - St. Pölten oder Mödling - Tullnerfeld werden auf der Schiene Realität. Der barrierefreie Bahnhof ist nur drei U-Bahn Stationen vom Stadtzentrum entfernt. Der ÖBB-Fernverkehr ist über die Bahn-Drehscheibe Wien Hauptbahnhof/Wien Meidling aus ganz Wien mit U- und S-Bahn innerhalb von 30 Minuten erreichbar.

In Zukunft werden auf zehn Bahnsteigen täglich mehr als 1.000 Züge halten und rund 145.000 Menschen den Verkehrsknoten benützen. Zusätzlich zu 22 Fahrkartenautomaten stehen den Reisenden im modernen ÖBB-Reisezentrum 14 Personenkassen zur Verfügung. In der Bahnhofshalle und auf den Bahnsteigen können Fahrgäste das kostenlose WLAN-Angebot der ÖBB nutzen. Mit dem Fahrplanwechsel am 14. Dezember wird das ÖBB gratis WLAN-Angebot auf alle Bahnsteige ausgeweitet. Ab diesem Zeitpunkt steht First Class- und Businesskunden auch die neue ÖBB-Lounge für entspanntes Warten zur Verfügung. Der Wiener Hauptbahnhof benötigt nur noch 50 Hektar Platz, statt sich wie der alte Südbahnhof (inkl. Ostseite) auf einer Fläche von 109 Hektar breit auszudehnen. Damit gaben die ÖBB der Stadt dringend benötigten Platz zum Wachsen in bester Lage: Auf den 59 Hektar entstehen etwa 5.000 Wohnungen, rund 20.000 Arbeitsplätze, Schulen und Kindertagesheime für 1.200 Kinder sowie ein 7 Hektar großer Park. Auf alten Gleisen entsteht neues Leben.

Am 10. und 11. Oktober genießen Bahnfahrer, Anrainer und Besucher jeder Altersstufe ein spannendes Unterhaltungsprogramm mit Ehrengästen, Fun, Musik und vielen Showacts wie Popstar Milow oder Andie Gabauer. Zudem präsentieren die ÖSV-Skistars ihre neuen Skianzüge für die kommende Saison. Damit ist der Wiener Hauptbahnhof schon in den ersten Tagen einen Besuch wert - der Eintritt ist selbstverständlich gratis. Aktuelle Fotos sind unter http://blog.oebb.at/eroeffnung-hauptbahnhof-wien verfügbar. Das Programm der Eröffnungsfeierlichkeiten gibt es unter hauptbahnhof-wien.at

Gut beraten im neuen Reisezentrum

Bahnfahrern steht ab sofort das neue ÖBB-Reisezentrum in der Bahnhofshalle für umfassende Beratung und den Ticketkauf zur Verfügung. Damit wird das bisherige Provisorium in den Räumlichkeiten der künftigen Fahrradgarage abgelöst. Erstmals wird in einem ÖBB Reisezentrum ein Empfangssystem eingesetzt: Reisende ziehen eine Nummer und können mögliche Wartezeiten auf gemütlichen Lounge-Möbeln entspannt überbrücken. Kunden, die Beratung in einer Fremdsprache wünschen, werden über das System entsprechend zu den richtigen Reiseberatern geleitet. Für mobilitätseingeschränkte Reisende gibt es barrierefreie Schalter. Bis zum 14. Dezember - ab dann werden die ersten Fernverkehrszüge in Wien Hauptbahnhof halten - ist das Reisezentrum Montag bis Freitag von 6:15 bis 18:00 Uhr und Samstag, Sonntag und Feiertag von 7:15 bis 18:00 Uhr geöffnet. Ab 14. Dezember sind die ÖBB-Reiseberater dann täglich von 5:30 bis 22:40 Uhr für die Fahrgäste vor Ort.

Gleich neben dem ÖBB-Reisezentrum befindet sich das ÖBB-Reisebüro, zuverlässiger Partner für die Urlaubsplanung. Vom Städtetrip über Fernreisen bis hin zur Zugfahrkarten für die 1. Klasse oder ins Ausland finden die Fahrgäste dort ein umfangreiches Angebot (Mo. -Fr. 8:00 bis 17:45 Uhr). Anlässlich der Bahnhofseröffnung am 10. und 11. Oktober sind sowohl das ÖBB-Reisezentrum als auch das ÖBB-Reisebüro bis 21.00 Uhr geöffnet. Zusätzlich stehen den Fahrgästen am Bahnhof insgesamt 22 Fahrkartenautomaten für den Ticketkauf zur Verfügung. Timi Taurus Kids Corner für die jüngsten Fahrgäste.

Auch die jüngsten Fahrgäste kommen im ÖBB-Reisezentrum voll auf ihre Kosten. Sie können während der Beratungszeit im Timi Taurus Kids Corner spielen. Dafür wird im neuen Flagshipstore ein eigener Bereich mit Maltisch, Spieleteppich, Büchern, Spielen und Puzzles eingerichtet. Das aus dem railjet bekannte Kinderkino komplettiert das bunte Unterhaltungsangebot. Mit der Kindermarke Timi Taurus vermitteln die ÖBB jungen Fahrgästen spielerisch Informationen rund um die Bahn. Rätsel, Malblätter und spielerische Anregungen für eine kurzweilige Zugfahrt sind im neuen Timi Taurus-Servicebereich unter oebb.at abrufbar.

Warten lohnt sich - in der neuen ÖBB Lounge

Pünktlich zum Halt der ersten Fernverkehrszüge am Hauptbahnhof öffnet die ÖBB Lounge für 1. Klasse-Reisende und Businesskunden ihre Pforten. Auf knapp 300 können Kunden in angenehmer Atmosphäre ihre Wartezeit verbringen oder auch Meetingräume buchen. Das stilvolle Ambiente wurde vom Wiener Architekturbüro Döllmann Design entwickelt und greift stilvoll das Thema "Österreich" auf: Tradition und Moderne werden kombiniert, an den mit Loden bezogenen Sitzplätzen zieht auf digitalen Screens die österreichische Landschaft vorüber. Die Lounge befindet sich im 1. Obergeschoss und ist ab 14. Dezember täglich von 6:00 bis 23:30 Uhr geöffnet.

First Class Service der ÖBB

Das Service in den Lounges umfasst gratis Zeitungen, kostenloses WLAN, spezielle Laptop-Arbeitsplätze, Ladestationen für Handy und Computer sowie Kaffee, Tee, kalte Erfrischungsgetränke, Snacks und Knabbereien. Mitarbeiter der ÖBB Lounge stehen für Fragen, für die individuelle Reiseberatung und den Ticketkauf zur Verfügung.

BahnhofCity Wien Hauptbahnhof: Attraktives Einkaufen im Herzen der Stadt

Die ÖBB BahnhofCity Wien Hauptbahnhof ist die umweltfreundliche Alternative zu Shopping Centern außerhalb des städtischen Gebiets und eine optimale Ergänzung zur bestehenden Infrastruktur der Umgebung. Sie umfasst 90 Shops auf einer Verkaufsfläche von 20.000 . Schwerpunkt liegt auf den beliebten Branchen Lebensmittel, Gastronomie, Bekleidung und Dienstleistungen

Mit dem knapp 10.000 Quadratmeter umfassende Textilbereich und den renommierten Top-Labels wie Desigual, Camp David, Hervis, Calzedonia, Tezenis, Intimissimi, New Yorker, Vero Moda und Zero ist die BahnhofCity auch für jene Besucher interessant, die nur shoppen aber nicht verreisen möchten. Im Bereich Geschenkartikel ergänzen Pylones und Nanu Nana das Angebot. Der Reise- und Kurzfristbedarf wird von den Anbietern Drogerie Müller, Marionnaud, Bipa, Thalia, Libro und press&books abgedeckt, dazu gibt es eine Post- und zwei Bankfilialen. Als Ankermieter betreibt Interspar im Untergeschoss einen großen Hypermarkt mit einer Verkaufsfläche von ca. 2.200 . Besonderes Highlight dieses Verbrauchermarktes ist die große "Gewürzwelt": Erstmalig in Wien findet man hier eine Auswahl von über 1.000 Gewürzen aus aller Welt. Eine weitere Filiale "Interspar Pronto" bestehend aus Shop und Gastronomiebereich befindet sich im Erdgeschoss, dieses Geschäft ist an sieben Tagen in der Woche von 6 bis 23 Uhr geöffnet.

Gastronomievielfalt

Mehr als ein Dutzend verschiedene Anbieter wie zum Beispiel die Bäckereien Felber, Ströck, Heberer und Anker und die Filialisten McDonalds, Burger King, Nordsee, Le Crobag, Starbucks, L'Osteria, Subway und viele weitere locken mit kulinarischen Köstlichkeiten. Im Erdgeschoss eröffnet außerdem eine Filiale der Wiener Traditionskonditorei Oberlaa. Der Gastronomiebereich bietet rund 700 Sitzplätze für eine gemütliche Rast.

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister sorgt der ÖBB-Konzern österreichweit für die umweltfreundliche Beförderung von Personen und Gütern. Die ÖBB gehören zu den pünktlichsten Bahnen Europas und bieten ihren Kunden die höchste Pünktlichkeit in der EU. Mit konzernweit 39.833 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (davon 35.990 in Österreich, 3.843 im Ausland, zusätzlich 1.780 Lehrlinge) und Gesamterträgen von rd. 6,27 Mrd. EUR ist der ÖBB-Konzern ein wirtschaftlicher Impulsgeber des Landes. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

Rückfragehinweis:
Ing. Mag. Michael Braun
ÖBB-Holding AG, Konzernkommunikation,
Pressesprecher
Mobil: 0664/2869990
michael.braun@oebb.at
www.oebb.at